Klassische Massage

Durch das Aneinanderreihen von Massagegriffen, welche die Haut und die darunter liegenden Strukturen (Muskeln, Bindegewebe, Sehnen usw.) beeinflussen, wird eine lokale (örtliche) und eine allgemeine Wirkung auf den Körper hervorgerufen.

Durch die Massage werden die einzelnen Hautschichten verschoben, es werden Ablagerungen und Verklebungen (hervorgerufen durch saure Stoffwechselprodukte) gelöst. Des weiteren werden Gewebshormone freigesetzt, die zu einer Gefäßerweiterung und dadurch zu einer Durchblutungsförderung führen. Mehr Durchblutung bedeutet, es findet auch ein besserer Gasaustausch in der Zelle statt, was wiederum zu einer starken Verbesserung des örtlichen Stoffwechsels führt.